Übernachtung in Gü-We und Umgebung

Veröffentlicht in GüWe erleben

Hotel und Restaurant Goldener Löwe

Restaurant "KRETA"
Markt 2
99869 Günthersleben-Wechmar
Inhaber: Apostolos Dadatsis
Tel.: 036256/337989 Mobil : 0157/50132228
                                        0174/6021546

 Restaurant Kreta (Goldener Löwe)

Pension und Restaurant Schützenhof

Burgstrasse 5
99869 Drei Gleichen OT Mühlberg
Telefon: 036 256 - 850 00
Telefax: 036 256 - 210 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.pension-schuetzenhof.de

Inhaber: Sabrina Mender

 Schuetzenhof

Hotel "Landgasthof" Schwabhausen

Wechmarer Straße 4
99869 Schwabhausen
Telefon: 036 256 - 865 67
Telefax: 036 256 - 327 57
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.landgasthof-schwabhausen.de

Inhaber: Christoph Schröter

 

Hotel Wandersleben

Mühlberger     Str. 12
99869 Drei Gleichen OT Wandersleben
Telefon: 036202/82375 
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.hotel-wandersleben.de

Inhaber: Heike Scheffel

 

Nahziele

Veröffentlicht in GüWe erleben

Touristische Nahziele

Das Thüringer Burgenland ist geprägt von der weithin, sichtbaren romantischen Burgengruppe, den "Drei Gleichen". Eine wunderschöne Landschaft lädt zum Wandern, Radfahren, Entdecken und Verweilen ein.

Gotha ist bekannt für seine zahlreichen Kunstschätze in den Sammlungen des berühmten Barockschlosses Friedenstein. Dieses beherbergt eine weitere Kostbarkeit, das Ekhoftheater. Ein Gang durch die historische Altstadt mit dem Rathaus und der Wasserkunst ist jedem Besucher zu empfehlen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.gotha.de

 

Jeder Tourist, der den Wintersportort Oberhof besuchen will, kommt durch Ohrdruf. Diese kleine, aber historisch interessante Stadt hält viele Überraschungen bereit:

• das einzigartige Barockschloss Ehrenstein mit dem Heimatmuseum

• das Technische Denkmal "Tobiashammer" mit einer der größten Dampfmaschinen Europas, nebst Restaurant und Übernachtungsmöglichkeiten

• den historischen Marktplatz mit Rathaus und "Eisernem Michael"

• die Trinitatis- sowie die Siechhofkirche mit Altarwerk.

1695 erhielt der weltberühmte Johann Sebastian Bach als zehnjähriges Waisenkind bei seinen Verwandten in Ohrdruf ein neues Zuhause. Die Ohratalsperre bei Ohrdruf mit ihrem 13 km langen Rundweg lädt zum Wandern und Radfahren ein.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ohrdruf.de

 

Oberhof ist einer der bekanntesten Ferien- und Kurorte des Thüringer Waldes und zieht alljährlich unzählige Wintersportbegeisterte an. Eine besondere Attraktion ist der nahe gelegene Rennsteiggarten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.oberhof.de

 

Arnstadt, 704 erstmalig erwähnt, gilt als die älteste Siedlung Thüringens. Sehenswerte historische Bauten prägen das Gesicht der Stadt. Ein besonderes Kleinod ist die Puppenstadt "Mon plaisir" im "Neuen Palais". An das Wirken Johann Sebastian Bachs von 1703 bis 1707 erinnern die Bachkirche, die Bachgedenkstätte, das Bachdenkmal am historischen Markt und die Trauungskirche in Dornheim bei Arnstadt. Auch die Schriftstellerin Marlitt und der Märchendichter Ludwig Bechstein lebten hier.

Weitere Informationen unter: www.arnstadt.de

 

Erfurt, die 1250-jährige Metropole Thüringens lädt zum Bummeln und Besichtigen ein:

• die wunderschön sanierte Altstadt mit Fischmarkt, Anger und Krämerbrücke

• der Rundgang durch den Mariendom mit der Severikirche

• die Gartenbauausstellung "ega"

Weitere Informationen unter: www.erfurt.de

Radwandern

Veröffentlicht in GüWe erleben

radwandern Aktuelles Projekt in Günthersleben- Wechmar

Radwandern in unserer Region

Günthersleben-Wechmar liegt direkt am Radwanderweg "Thüringer Städtekette" und an der Route 5 des Radwanderweges durch den Landkreis Gotha. Ein Teil des Weges wurde in den letzten Monaten ausgebaut und neu beschildert, so können sich Radwanderer nun optimal orientieren. Nicht nur die Umgebung unserer Gemeinde ist für den Biker sehenswert. Im Ort sollte man auch am Bachstammhaus, am Landhaus Studnitz, der Veit-Bach-Mühle und der Insel Günthersleben (Teil des Geoparkprojektes) einen Stopp einlegen. 

Radwandern durch den Landkreis Gotha- Route 5 auf den Spuren der Bach- Familie

Streckenlänge: 40 km

Streckenbeschaffenheit: mittlerer Schwierigkeitsgrad

Höhendifferenz: zw. 250- 350 ü. NN

 

Sehenswürdigkeiten und Rastplätze:

Seeberg: Sternwarte Hotel & Gaststätte

Günthersleben: Insel, Teil des Geoprojektes

Wechmar: Bachstammhaus, Landhaus Studnitz, Veit-Bach-Mühle

Mühlberg: Gut Ringhofen mit Golfplatz und Gaststätte, Campingplatz, Reitsport, Spring (Karstquelle)

Burgruine Mühlburg: Aussichtspunkt und Museum, Imbiss Freudenthal, Gaststätte

Burgruine Gleichen: Aussichtspunkt und Museum

Tüttleben: Hunderennbahn

Siebleben: Mönchspark  

Feiern und Tagen

Veröffentlicht in GüWe erleben

Bürgerhaus Günthersleben-Wechmar

Im Ortsmittelpunkt der Einheitsgemeinde liegt das 1998 erbaute Bürgerhaus. Es bietet in angenehmer Atmosphäre und mit modernem Ambiente 300 Personen Platz. Das Haus eignet sich hervorragend für private Feiern, Firmenjubiläen, Tagungen und Seminare. Eine Konferenzeinrichtung steht zur Verfügung. Die Bewirtschaftung des Hauses ist frei, kann jedoch jederzeit durch einen einheimischen Gastronomen abgesichert werden. Ausreichend Parkplätze sind direkt vor dem Haus.

Friedrich-Seitz-Weg 1

99869 Günthersleben-Wechmar

Vermietung Gemeindeamt: Tel. 03 62 56  85 20  

 

 

 

 

Zum Goldenen LöwenGoldener Lwe Standesamt

Unser traditionsreiches Gasthaus "Zum Goldenen Löwen" befindet sich direkt am Markt des historischen Bach-Stammortes Wechmar, nur wenige Schritte vom Wohnhaus und Museum der größten deutschen Musikerfamilie Bach sowie vom 1750 erbauten Landhaus Studnitz mit dem schönsten Rokokosaal Mitteldeutschlands entfernt.

Zum Goldenen Löwen

Markt 2

99869 Wechmar

Telefon: 036 256 - 864 74

Telefax: 036 256 - 868 00

Mobil: 0172 3559504

Inhaber: Herr Mario Löffler und Frau Anette Barth (Mönchs-Service GmbH)

Internet: www.goldener-loewe-wechmar.de  

 

 

GemeindesaalGemeindesaal Wechmar

Im historischen Ortskern von Wechmar, genau gegenüber dem Bach-Stammhaus, empfängt der neu renovierte Gasthofsaal seine Gäste. Im Jahre 1882 als Salon des Gasthofes "Zum weißen Roß" erbaut, ist der Saal die kulturelle Keimzelle der Ortschaft Wechmar. Der Saal bietet 190 Personen Platz, verfügt über ausreichend Nebenräume und eine Bar. Wer mit dem Auto kommt, kann direkt vor dem Hause parken und hier eine private Feier, eine Vereinsfete oder eine Tagung abhalten.

Gemeindesaal Wechmar

Dorfplatz 1

99869 Günthersleben-Wechmar

Vermietung über Gemeindeverwaltung 036256 / 8520 

 

 

Landhaus Studnitzstudnitz1

1750 erbaute der Gothaer Hofmarschall Hans Adam von Studnitz direkt neben der Wechmarer Sankt Viti Kirche seine Sommerresidenz. Prunkstück des Hauses ist ein wunderschön restaurierter Rokokosaal, der als "Gute Stube" der Gemeinde bezeichnet wird. Das Landhaus Studnitz gehört dem Wechmarer Heimatverein e.V. und verfügt neben dem Rokokosaal noch über einen weiteren Festsaal. Im Erdgeschoss befindet sich eine moderne Ausstellungshalle, welche durch das altehrwürdige Foyer erreichbar ist. Im Landhaus Studnitz kann man in einzigartigem Ambiente den Bund fürs Leben schließen, darin feiern oder einfach nur das Haus besichtigen. Der Rokokosaal eignet sich besonders für Empfänge, kleine Konzerte oder Tagungen. Wer einmal dieses Haus betrat, der verliebt sich sofort in die wunderbare Schlichtheit der Fayencen, in die klare Baugestaltung und das warme Esprit der Räume. Lassen Sie sich verzaubern.

Nähere Informationen zur Nutzung der Häuser: Gemeindeamt Günthersleben-Wechmar Tel. 03 62 56 / 85 20  

Landhaus Studnitz

Hohenkirchenstraße 13

99869 Günthersleben-Wechmar

Tel. 036256 / 8 65 60

Fax 036256 / 2 26 58

Vermietung über den Wechmarer Heimatverein e.V.

 

 

Wasserburg

Veröffentlicht in GüWe erleben

Wasserburg

a-brcke-insel-3703Die Gemeinde Günthersleben-Wechmar liegt innerhalb des Thüringer Beckens. Hier sorgen fruchtbare Böden für gute Bedingungen in der Landwirtschaft. Auf der Wasserburg in Günthersleben befand sich bis 1947 ein landschaftliches Gut.

Die Region wird durch die Gesteinsabfolgen der Germanischen Trias, hier bevorzugt des Keuper sowie Relikte des Unteren Jura (Lias) und pleistozäne Kiessande bestimmt. Rohstoffe, wie der Rätsandstein des Rhönberges oder die Kiessande entlang der Apfelstädt sind ein landschaftliches Potential.

Insel in Günthersleben Von hydrologischer Besonderheit ist der Wasserleitungsgarten “Pferdegehege”. Er diente 1885 bis 1992 der Wasserversorgung der Stadt Erfurt. Heute wird er für Notwasserversorgung genutzt. Die einst als Beregnungsanlage errichtete Talsperre in Wechmar wird heute nicht mehr genutzt. Sie stellt einen wichtigen Lebensraum für eine Vielzahl von Wasservögel (Haubentaucher) und Amphibien etc. dar.

 

 

Geopark-Infozentrum auf der Insel der ehemaligen Wasserburg OT Günthersleben

An der Wasserburg 1

99869 Günthersleben-Wechmar

erreichbar über die Gemeindeverwaltung

Heimatglocken

Heimatglocken

Kontaktieren Sie uns

Gemeindeverwaltung
Günthersleben-Wechmar
Friedrich-Seitz-Weg 1
99869  Günthersleben-Wechmar

gemeinde[at]wechmar-bach.de

 

Login

Interaktiver Stadtplan

Sprechzeiten

Montag: 09.00-12.00 Uhr
Dienstag: 13.00-16.00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 13.00-18.00 Uhr
Freitag: 09.00-12.00 Uhr